Science Fair

Wie viel Zucker ist in Gummibärchen?

Ein Mal im Jahr findet an der SIS Regensburg eine Science Fair statt, an der die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1 bis 10 ihre Ergebnisse aus wissenschaftlichen Projekten rund um die Themen Mathematik, Biologie, Chemie oder Physik präsentieren. Die Schülerinnen und Schüler sollen dabei lernen, wissenschaftlich zu arbeiten, indem sie Fragen stellen und experimentieren, um Antworten zu erhalten.

In der Grundschule fragten sich die Kinder, wie gesund ihre Lieblingssüßigkeiten sind und fanden heraus, wie viel Zucker im Essen ist. Die Schülerinnen und Schüler der ersten Klasse haben mit Wasser, Farben und Zucker experimentiert. Die Besucher waren aufgefordert zu erraten, wie viel Zucker in Ketchup, in Gummibärchen, in Saft oder in Joghurt ist. Die zweite Klasse führte Experimente zur Photosynthese durch, während die Drittklässler Experimente mit Papierfliegern machten, um den Flieger zu bauen, der am weitesten und am schnellsten fliegen kann. Die vierte Klasse klärte in verschiedenen Experimenten, warum sich Flaschen mit heißem oder kaltem Wasser krümmen oder was das Geheimnis von Knete ist.

Im Gymnasium wurden Experimente rund um das Thema Mensch durchgeführt: Atmet man tatsächlich schneller, wenn man turnt, und wie viel schneller? Wie genau hört man, von welcher Seite Geräusche kommen? Die höheren Klassen haben sich mit abstrakteren Themen befasst, wie beispielsweise: Kann man Energie aus schwarzen Löchern oder Neutronensternen gewinnen? Hier mussten die Schülerinnen und Schüler viel recherchieren, um zu ihren Ergebnissen zu kommen und sich eine geeignete Darstellung der Ergebnisse überlegen.

Die Experimente, deren Durchführung und Präsentation wurde von einer Jury bewertet; die stolzen Gewinnerinnen und Gewinner wurden in der Assembly vorgestellt.