Sozial distanzierter Sportunterricht

Lehrkräfte gehen an der SIS Ingolstadt neue Wege

Mit den steigenden Infektionszahlen in Bayern verschärften sich auch die Hygienemaßnahmen für die Schulen und vor allem für das Fach Sport. An einen normalen Sportunterricht mit Mannschaftssportarten oder Turnen ist seit April 2020 nicht mehr zu denken. Es muss Abstand gehalten werden, ein gemeinsames Berühren von Sportmaterial ist verboten.

Anfang Oktober fand an der SIS Ingolstadt daher eine „Sportexkursion“ mit dem Gymnasium statt unter dem Motto „sportlich aktiv in Ingolstadt“. Bei dieser Exkursion gingen die Klassen 5-7 zum Baggersee und erlebten an verschiedenen Stationen, welche Möglichkeiten es zum Sporttreiben im Freien gibt.

Die Klassen 8-11 erkundeten den Abenteuerspielplatz an der Gerhart-Hauptmann-Straße. Nach einem 60-minütigen Fußmarsch balancierten die „Großen“ zwei bis drei Meter über dem Boden auf breiten Baumstämmen. Gleich neben dem Kletterbereich luden zwei Schaukeln mit langen Seilen und eine große Freizeitanlage mit einigen Trimm-Dich-Geräten, einem Fußball- und einem Volleyball-Platz zu Bewegung ein.
Zwei Wochen später konnten wir im Bereich „Gesundheit & Fitness“ ein Zirkeltraining im Unterricht anbieten, um die Muskulatur und die Ausdauer zu stärken. Doch seit eine Maskenpflicht auch im Unterricht gilt, mussten wieder neue Pläne gemacht werden.

Seit letzter Woche gehen die Lehrkräfte mit den Kindern walken und erkunden das Schulumfeld. Dabei lernen die Kinder auch das richtige Verhalten im Straßenverkehr und das rücksichtsvolle Gehen in einer Gruppe. Das tolle Spätsommerwetter war dabei eine große Hilfe. Die Klassen besuchten verschiedene Spielplätze wo die Kinder verschnaufen und ihre Geschicklichkeit an verschiedenen Spielgeräten bewiesen.

PE classes with social distancing at SIS Ingolstadt