Erster Schultag an der SIS Berlin

Der Unterricht geht wieder los

„If we can dream it, we can do it!“ – mit diesen Worten begrüßte Sabine Maiberger, die neue Schulleiterin der Swiss International School Berlin, am ersten Tag des neuen Schuljahres ihre Schülerinnen und Schüler.  Die Vorfreude war groß, denn die letzten Monate verliefen angesichts der Corona-Pandemie etwas anders. Und auch jetzt müssen besondere Bedingungen berücksichtigt werden, damit der Regelunterricht wie gewohnt stattfinden kann.

Um einen so weit wie möglich „normalen“ Schulstart zu ermöglichen, wurden Maßnahmen vom Kollegium in der vorangegangenen INSET- Week vorbereitet. So waren auf dem Gelände der Schule Markierungen für die einzelnen Klassen aufgetragen worden, an denen die Klassenlehrer ihre Schüler empfangen konnten. Auch hier galt die AHA-Regel - Abstand, Hygiene und Alltagsmasken.
Besonders bemerkenswert war die Ankunft der Schülerinnen und Schüler auf dem Schulgelände: Diszipliniert trugen sie alle ihre Masken, es wurde auf Umarmungen und Küsschen verzichtet, stattdessen gab es kreative Begrüßungen mit Abstand.

Das Schuljahr startete für alle mit einem Klassenlehrertag, bei dem neben den neuen Corona- Maßnahmen auch das diesjährige Schulmotto „REACH“ im Mittelpunkt stand. Die Schülerinnen und Schüler konnten ihre Ideen, Gedanken und Wünsche auf Plakaten festhalten. Denn mit dem Wort „REACH“ ist nicht nur allein „das Erreichen der Ziele“ gemeint, vielmehr steht es für wichtige Werte, die Teil unserer Schulkultur sind und die Schulgemeinschaft verbindet. Das „R“ steht für respect/ Respekt, „E“ für enthusiasm/ Enthusiasmus, „A“ appreciation/Wertschätzung für /, „C“ für compassion/Mitgefühl und „H“ für honesty/ Ehrlichkeit.

Im Anschluss versammelten sich alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5-10 in der Sporthalle der SIS, wo sich neben der neuen Schulleiterin auch die neuen Lehrerkräfte vorstellten.
Zu Beginn der Versammlung gab es aber von Sabine Maiberger motivierende und stärkende Worte. Mit dem Zitat „If we can dream it, we can do it!“, welches als diesjähriges Leitmotiv der Schule gilt, eröffnet sie das neue Schuljahr. Mit ihren ehrlichen Worten wird deutlich, dass es sich um eine Lebenseinstellung (Lebensphilosophie) handelt, die vor allem bei den Schülerinnen und Schülern Gehör fand. Sie werden unterstützt, Herausforderungen anzunehmen, anstatt sich von ihnen überfordert zu fühlen. Eine gesunde Denkweise, die ihnen Erfolg und Wachstum bringt, das sogenannte Growth- Mindset, spielt hierbei eine entscheidende Rolle.

Mit voller Euphorie präsentierte jede Klasse ihre Plakate und überraschte Schulleitung und Lehrkräfte mit tollen Ideen und großartigen Visionen. Es war klar erkennbar, mit wie viel Freude die Schülerinnen und Schüler ihre Plakate vorbereitet und präsentiert haben. Die Rückkehr in die Schule gibt ihnen ein Stück „Normalität“ wieder.  Unkonventionell und sogar etwas spielerisch wurden die neuen Lehrkräfte an der SIS vorgestellt. Die Schülerinnen und Schüler erfuhren neben den Fächerkombinationen auch persönlichere Dinge, wie zum Beispiel Lieblingsessen oder das letzte Reiseziel der Lehrerinnen und Lehrer. 

Das neue Schuljahr beginnt bereits mit viel Inspiration und großem Tatendrang. Alle freuen sich auf ein erfolgreiches, lebhaftes und träumerisches neues Schuljahr 2020/21.