Staatliche Genehmigung

Für das zweisprachige Gymnasium

Zusätzlich zur Eingangsstufe und zu den Grundschulklassen 1 bis 4 eröffnet die SIS Kassel zum Schuljahr 2017/18 ein bilinguales Gymnasium. Gestartet wird mit einer fünften Klasse, anschließend wächst das Gymnasium Jahr für Jahr nach oben und kann mit dem Abitur oder optional dem International Baccalaureate (IB) abgeschlossen werden. Für das Gymnasium wird zurzeit ein Neubau fertig gestellt, um ausreichend Platz für alle Klassenstufen der Grundschule und des Gymnasiums zu bieten.

Rechtzeitig vor dem Schulstart Mitte August traf nun auch die staatliche Genehmigung des Schulamtes Kassel für das zweisprachige Gymnasium ein. „Nun steht der Eröffnung unseres zweisprachigen Gymnasiums nichts mehr im Weg: Die staatliche Genehmigung der Behörden ist da, der Anbau ist fast fertig, die Lehrkräfte sind rekrutiert, die Anmeldungen der künftigen Fünftklässler sind da. Wir freuen uns sehr auf den Start unseres zweisprachigen Gymnasiums“, kommentiert Schulleiter Sebastian Koch.

Grundlage des Unterrichts am Gymnasium der SIS Kassel sind ebenso wie in der Grundschule die hessischen Kerncurricula. Im Sinne einer soliden und breit gefächerten Ausbildung liegt neben der Zweisprachigkeit ein weiterer Schwerpunkt im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich. Englisch und Deutsch sind auch im SIS-Gymnasium gleichberechtigte Sprachen. Ein Fach wird üblicherweise für die Dauer eines Schuljahres in einer Sprache, also entweder in Englisch oder in Deutsch, unterrichtet. Deutsch- und englischsprachige Pädagogen, die in der Regel Muttersprachler sind, lehren am bilingualen Gymnasium.

Anmeldungen für die 5. Klasse sind noch möglich. Wenn Sie Interesse haben, vereinbaren Sie bitte einen Gesprächstermin mit der Schulleitung über unser Schulsekretariat.